Außenminister: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel

Politik Israel Syrien


Außenminister: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel

24.03.2019 - 00:00 Uhr

Außenminister: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel Außenminister: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach Ansicht von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) gehören die Golanhöhen nicht zu Israel. Der "Welt am Sonntag" sagte der SPD-Politiker: "Unsere völkerrechtliche Position und Haltung ändert sich nach dem Tweet von Trump nicht. Wir erkennen die Annexion - im Einklang mit den einschlägigen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats - nicht an."

Einseitige Schritte erschwerten eine Konfliktlösung und gefährdeten die Grundlagen für eine verhandelte Zwei-Staaten-Lösung. Maas sagte weiter: "Wir sehen die unsägliche Rolle des syrischen Regimes und vor allen Dingen auch der von Iran kontrollierten Milizen im Südwesten Syriens. Israel hat hier sehr berechtigte Sicherheitsinteressen." Gleichzeitig wäre niemandem gedient, "wenn wir mit unsere Besorgnis verschweigen, wo eine nachhaltige Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts gefährdet ist. Auch deshalb sagen wir klar: Es ist in der aktuellen Lage entscheidend, keine Eskalation zuzulassen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Außenminister: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Außenminister: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel"
vorhanden.