Auch Schwesig fordert Ostdeutschen im Kabinett

Politik


Auch Schwesig fordert Ostdeutschen im Kabinett

08.02.2018 - 15:19 Uhr

Auch Schwesig fordert Ostdeutschen im Kabinett Auch Schwesig fordert Ostdeutschen im Kabinett Politik
über dts Nachrichtenagentur

Auch die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig fordert, dass in der künftigen Regierung aus CDU, CSU und SPD mindestens ein Ministerium von einem Ostdeutschen geführt wird. Zuvor hatte die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, bereits weitere Ostdeutsche im Kabinett neben der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Freitagsausgaben): "Ein Ostdeutscher oder eine Ostdeutsche muss im Kabinett vertreten sein."

Schwesig fügte hinzu: "Ich bin auch der Meinung, dass es weiterhin einen Ostbeauftragten geben muss."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Auch Schwesig fordert Ostdeutschen im Kabinett"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Auch Schwesig fordert Ostdeutschen im Kabinett"
vorhanden.