Astronaut Gerst musste wegen "Harvey" Training in USA unterbrechen

Gemischtes Wetter Leute Raumfahrt


Astronaut Gerst musste wegen "Harvey" Training in USA unterbrechen

31.08.2017 - 18:26 Uhr

Astronaut Gerst musste wegen Harvey Training in USA unterbrechen Astronaut Gerst musste wegen "Harvey" Training in USA unterbrechen Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat wegen des Tropensturms "Harvey" und der Überschwemmungen in Houston sein Training der Stadt im US-Bundesstaat Texas unterbrechen müssen. Im Raumfahrtzentrum dort könne durch die aktuelle Flutkatastrophe nur eine Notbesatzung arbeiten, sagte Gerst im "RTL Nachtjournal". Der Geophysiker konnte noch kurz vor Schließung des Flughafens in Houston nach Köln abreisen, um im Europäischen Astronautenzentrum das Training für seinen zweiten Flug ins All im April 2018 fortzusetzen.

Auch das von ihm gemietete Haus in Houston stehe unter Wasser, so Gerst weiter. "Das ist jetzt leider untergegangen. Da hat im Erdgeschoss Wasser gestanden"

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Astronaut Gerst musste wegen "Harvey" Training in USA unterbrechen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
31.08.2017 21:01 Uhr

das ist natürlich klar und verständlich das er dann abrechen musste.
eine wieder einmal sehr tragische katastrophe die passiert ist,ich wünsche allen opfern alles gute.