Assad: Direkte USA-Russland-Konfrontation nur knapp verhindert

Politik Syrien Russland


Assad: Direkte USA-Russland-Konfrontation nur knapp verhindert

31.05.2018 - 08:37 Uhr

Assad: Direkte USA-Russland-Konfrontation nur knapp verhindert Assad: Direkte USA-Russland-Konfrontation nur knapp verhindert Politik
über dts Nachrichtenagentur

Eine direkte militärische Konfrontation zwischen den USA und Russland ist nach den Worten von Syriens Machthaber Assad in seinem Land nur knapp vermieden worden. "Glücklicherweise ist das verhindert worden, nicht durch die Weisheit der US-Führung, sondern durch die Weisheit der russischen Führung", sagte Assad in Damaskus dem vom russischen Staat finanzierten Sender "Russia Today". Syrien brauche die russische Unterstützung auch weiterhin, so Assad.

Die europäischen Verbündeten der USA bezeichnete er als "Marionetten". Der Westen unterstütze den Terrorismus und behindere den politischen Prozess in seinem Land. Mittlerweile könne man jedoch davon ausgehen, dass Washington in Syrien ins Hintertreffen geraten sei und nun an den Verhandlungstisch zurückzubringen sei, sagte der syrische Machthaber.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Assad: Direkte USA-Russland-Konfrontation nur knapp verhindert"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Assad: Direkte USA-Russland-Konfrontation nur knapp verhindert"
vorhanden.