Arbeitnehmer leisten im ersten Halbjahr 960 Millionen ├ťberstunden

Politik Arbeitsmarkt Gesellschaft


Arbeitnehmer leisten im ersten Halbjahr 960 Millionen ├ťberstunden

16.11.2019 - 05:00 Uhr

Arbeitnehmer leisten im ersten Halbjahr 960 Millionen ├ťberstunden Arbeitnehmer leisten im ersten Halbjahr 960 Millionen ├ťberstunden Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Arbeitnehmer in Deutschland haben im ersten Halbjahr des laufenden Jahres 960 Millionen ├ťberstunden geleistet ÔÇô davon waren mit 490 Millionen mehr als die H├Ąlfte unbezahlt. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor, ├╝ber die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben) berichten. Das Ministerium beruft sich dabei auf Daten des Instituts f├╝r Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesagentur f├╝r Arbeit.

Im Jahr 2018 sind den Angaben zufolge insgesamt 2,02 Milliarden ├ťberstunden gez├Ąhlt worden ÔÇô 1,8 Prozent mehr als 2017. Damit waren 3,8 Prozent aller Arbeitsstunden von Vollzeit- und Teilzeitbesch├Ąftigten ├ťberstunden. 1,04 Milliarden ├ťberstunden waren im vergangenen Jahr bezahlt, gut 980 Millionen ├ťberstunden unbezahlt. Das Volumen der ├ťberstunden des vergangenen Jahres entspricht den Angaben zufolge rechnerisch rund 1,2 Millionen Vollzeitstellen. Arbeitnehmer, die zum Teil auch im Homeoffice arbeiten, leisten ├╝berproportional viele ├ťberstunden. "Im Jahr 2017 leisteten Besch├Ąftigte mit Homeoffice-Nutzung im Durchschnitt 5,6 ├ťberstunden pro Woche, w├Ąhrend Besch├Ąftigte ohne Homeoffice-Nutzung im Durchschnitt 2,9 ├ťberstunden pro Woche leisteten", hei├čt es in der Ministeriumsantwort. Linken-Arbeitsmarktexpertin Jessica Tatti fordert sch├Ąrfere Regeln f├╝r ├ťberstunden. "Es ist fahrl├Ąssig, dass die ├ťberstunden mit jedem Jahr weiter ansteigen, ohne dass die Bundesregierung einen Anlass zum Handeln erkennt", sagte die Bundestagsabgeordnete dem RND. Besch├Ąftigte w├╝rden Arbeitshetze und ├ťberlastung ausgeliefert: "Die Bundesregierung legt die H├Ąnde in den Scho├č, w├Ąhrend Arbeitgeber auf Kosten der Gesundheit ihrer Besch├Ąftigten Milliardenbetr├Ąge einsparen, indem jede zweite ├ťberstunde unbezahlt bleibt." Dies sei "Lohndiebstahl". Es sei nicht hinnehmbar, "dass die einen bis zum Umfallen schuften, w├Ąhrend andere unfreiwillig in der Teilzeitfalle stecken oder ├╝berhaupt keine Arbeit mehr finden".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Arbeitnehmer leisten im ersten Halbjahr 960 Millionen ├ťberstunden"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Arbeitnehmer leisten im ersten Halbjahr 960 Millionen ├ťberstunden"
vorhanden.