Altmaier: Vor Lockdown nur das "Allernötigste" einkaufen

Politik Gesellschaft Gesundheit


Altmaier: Vor Lockdown nur das "Allernötigste" einkaufen

14.12.2020 - 07:35 Uhr

Altmaier: Vor Lockdown nur das Allernötigste einkaufen Altmaier: Vor Lockdown nur das "Allernötigste" einkaufen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Bürger dazu aufgerufen, am Montag und Dienstag auf den Einkauf von Weihnachtsgeschenken wegen der Infektionsrisiken ganz zu verzichten. "Ich wünsche mir und ich hoffe, dass die Menschen nur das Allernötigste besorgen, was sie wirklich brauchen an Lebensmitteln", sagte der CDU-Politiker in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Das sei ein Appell, auf alle Besorgungen, die nicht unbedingt stattfinden müssten, zu verzichten.

Denn es gehe um die Gesundheit von ganz vielen: "Je schneller wir diese Infektionen unter Kontrolle bekommen, desto besser ist es für alle." Der Wirtschaftsminister appellierte weiter an die Bürger, "Shoppingabenteuer" auf die Zeit nach Weihnachten zu verschieben, wenn "irgendwann die Geschäfte wieder geöffnet werden". Allerdings: "Wann das sein wird, kann Ihnen niemand verantwortlich voraussagen." Der Maßstab dafür sei die Entwicklung bei der Zahl der Infektionen und der Todesfälle. Altmaier hatte auch noch einen Rat für die Bescherung in diesem Jahr: "Lieber ein bisschen mehr einschränken dieses Jahr. Dann kommt der Weihnachtsmann und bringt den Gutschein. Und der wird dann eingelöst, wenn es wieder möglich ist."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Altmaier: Vor Lockdown nur das "Allernötigste" einkaufen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Altmaier: Vor Lockdown nur das "Allernötigste" einkaufen"
vorhanden.