Allensbach-Umfrage: Union verliert leicht an Zustimmung

Politik Parteien


Allensbach-Umfrage: Union verliert leicht an Zustimmung

06.09.2017 - 16:36 Uhr

Allensbach-Umfrage: Union verliert leicht an Zustimmung Allensbach-Umfrage: Union verliert leicht an Zustimmung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Union verliert einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zufolge kurz vor der Bundestagswahl leicht an Zustimmung: In der Befragung für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstag) kommen CDU/CSU noch auf 38,5 Prozent, nach 39,5 Prozent zwei Wochen zuvor. Die SPD verharrt bei 24 Prozent. Auch der Anteil der FDP ist unverändert: Sie ist weiter mit zehn Prozent drittstärkste Kraft.

Linke und AfD liegen mit acht Prozent gleichauf, wobei die AfD einen Zugewinn von einem Prozentpunkt verzeichnet. Die Grünen würden demnach mit 7,5 Prozent die kleinste Partei im künftigen Bundestag. Die Befragung fand noch vor dem Fernsehduell von Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am vorigen Sonntag statt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Allensbach-Umfrage: Union verliert leicht an Zustimmung"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
06.09.2017 22:56 Uhr

Ja super, Merkel bleibt Kanzlerin des Berliner Schlafwagens und die AFD kommt mit über 10 % in den Bundestag. Die Deutschen haben nichts besseres Verdient.

Kommentar von skazchan
06.09.2017 20:33 Uhr

Tatsächlich schätze ich die Zustimmung für CDU noch geringer und vor allem die SPD. Keine dieser Parteien hat in letzter Zeit gut geliefert, ob sie dennoch die Bürger von sich überzeugen konnten werden wir ja bald sehen

Kommentar von Freddie32
06.09.2017 18:03 Uhr

Union verliert nur leicht,ist jedoch wie zu erwarten reind er prognose noch weit vorne angesiedelt.
Ein bisschen mehr spannung würde ich mir dennoch wünschen.