Allensbach-Chefin: "Schulz ist ein König ohne Reich"

Politik Wahlen


Allensbach-Chefin: "Schulz ist ein König ohne Reich"

19.07.2017 - 07:48 Uhr

Allensbach-Chefin: Schulz ist ein König ohne Reich Allensbach-Chefin: "Schulz ist ein König ohne Reich" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Chefin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Renate Köcher, sieht ein Problem des SPD-Wahlkampfs im fehlenden Amt von Kanzlerkandidat Martin Schulz. "Schulz hat beträchtliche europäische Erfahrung. Er hat allerdings den Nachteil, dass er zurzeit ein König ohne Reich ist", sagte Köcher der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

"Er hat kein politisches Amt. Das ist ein erheblicher Nachteil gegenüber einer Kanzlerin, die täglich in unterschiedlichsten Bezügen agiert", sagte die Meinungsforscherin. Köcher sieht auch Unterschiede zur Wahlkampftaktik von 1998, als die SPD zuletzt einen Wechsel im Kanzleramt herbeiführen konnte. "Damals hat die SPD ihre Themen, gerade das Gerechtigkeitsthema, mit langem Atem vorbereitet und in die gesellschaftliche Debatte eingeführt." Diesmal komme die SPD, beispielsweise mit dem Rententhema, sehr kurzfristig. "Bei solchen Themen, die ja auch eine sehr langfristige Perspektive haben, ist es meist schwer, kurzfristig eine starke Wirkung zu erreichen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Allensbach-Chefin: "Schulz ist ein König ohne Reich""

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
20.07.2017 09:52 Uhr

Ja, mag sein das Herr Schulz momentan kein Amt hat und somit als König ohne Reich bezeichnet werden könnte, aber es kann nun einmal nur einer Kanzler bzw. Kanzlerin sein.

Allerdings stimmt es natürlich, kurzfristig ist meist nicht sonderlich gut, besser man bereitet sich gründlich und langfristig vor.

Kommentar von PurpleColumbine
20.07.2017 05:18 Uhr

Schulz würde ich nicht unbedingt als König bezeichnen. Bundeskanzler wird er sicherlich nicht. Ich bin nicht für die CDU. Aber um Angela Merkel zu bezwingen, dafür braucht die SPD andere Gegner.

Kommentar von moonraker2005
19.07.2017 12:55 Uhr

Es wäre besser gewesen das Schulz neben dem SPD Vorsitz auch Aussenminister geworden wäre. Ich glaube dann sehen die Chancen für die SPD wesentlich besser aus.