Agrarministerin Klöckner beklagt "Verlust der Debattenkultur"

Politik Gesellschaft Nahrungsmittel Unternehmen


Agrarministerin Klöckner beklagt "Verlust der Debattenkultur"

22.04.2018 - 17:00 Uhr

Agrarministerin Klöckner beklagt Verlust der Debattenkultur Agrarministerin Klöckner beklagt "Verlust der Debattenkultur" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hat einen "Verlust der Debattenkultur" in Deutschland beklagt. "Landwirtschaft und Ernährung sind Kampfthemen geworden", sagte Klöckner dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). "Das hat leider auch zu einem Verlust der Debattenkultur geführt."

Viele Menschen hätten ein "Gut-Böse-Schema" im Kopf, sagte die CDU-Politikerin. Das sei ärgerlich. Landwirtschaftsverbände würden dabei gerne "platt" als Lobbyisten abgetan. Dabei sei es legitim, die Interessen der Bauern zu vertreten, so Klöckner.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Agrarministerin Klöckner beklagt "Verlust der Debattenkultur""

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
23.04.2018 19:41 Uhr

Ich kannte den AUsdruck Debattenkultur ehrlich gesagt bisher noch gar nicht. Klar ist es ligitim die Interessen der Landwirte zu ertreten, so wie es legitim ist die Interessen jedes anderen zu ertreten.