Afrikanische Flüchtlinge zieht es nach Libyen

Politik Asyl


Afrikanische Flüchtlinge zieht es nach Libyen

16.07.2017 - 04:00 Uhr

Afrikanische Flüchtlinge zieht es nach Libyen Afrikanische Flüchtlinge zieht es nach Libyen Politik
Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Trotz der desolaten Verhältnisse für Migranten in Libyen machen sich weiterhin viele Menschen auf den Weg in das nordafrikanische Land. In einem Bericht des Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums illegale Migration (Gasim) heißt es, dass der "Migrationsstrom" durch Libyen nicht abreiße, obwohl die "prekären Zustände" dort den Migranten bereits vor Beginn ihrer Reise bekannt seien, schreibt die "Welt am Sonntag". Vor allem Menschen aus Ostafrika würden demnach auf ihrem Weg nach Europa in libyschen Lagern von Schleusern ausgebeutet, analysieren die Experten aus dem Gasim, einem Zusammenschluss verschiedener Sicherheitsbehörden.

Anfang des Jahres hatte die "Welt am Sonntag" berichtet, dass deutsche Diplomaten die Zustände in bestimmten libyschen Flüchtlingslagern intern als "KZ-ähnlich" beschreiben. Dort würden "allerschwerste, systematische Menschenrechtsverletzungen" begangen. "Exekutionen nicht zahlungsfähiger Migranten, Folter, Vergewaltigungen, Erpressungen sowie Aussetzungen in der Wüste sind dort an der Tagesordnung", hieß es im Bericht. Die Bundesregierung setzt sich mittlerweile verstärkt dafür ein, die Situation in diesen Unterkünften zu verbessern. In diesem Jahr kamen bereits fast 90.000 Migranten über das Mittelmeer in Italien an. Rund 95 Prozent starteten in Libyen. Etwa drei Prozent der Menschen, die in Italien ankamen, starteten in der Türkei.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Afrikanische Flüchtlinge zieht es nach Libyen"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
17.07.2017 22:27 Uhr

Fur die Afrikaner ist Liybien der einfachste Weg um an das Mittelmeer zu kommen. In diesem Land regiert das Chaos und es scheint ein leichtes zu sein.

Kommentar von MrTest
17.07.2017 21:09 Uhr

Seitdem Gaddafi weg ist geht es in dem Land drunter und drüber, genau solche Zustände hat er ja auch vorhergesagt als man ihn entfernen wollte, nun haben wir das Chaos.
Und die Länder denen wir das zu verdanken sind nun die ersten die sich wegducken und damit nix zu tun haben wollen.

Kommentar von moses1972
16.07.2017 13:26 Uhr

Es ist doch völlig klar das sich die Flüchtlinge das nordafrikanische Land aussuchen, von dem sie am vermeintlich leichtesten aus nach Europa kommen..