AfD-Spitzenkandidat Gauland stellt sich in Krim-Frage hinter Lindner

Politik Russland Parteien


AfD-Spitzenkandidat Gauland stellt sich in Krim-Frage hinter Lindner

12.08.2017 - 10:14 Uhr

AfD-Spitzenkandidat Gauland stellt sich in Krim-Frage hinter Lindner AfD-Spitzenkandidat Gauland stellt sich in Krim-Frage hinter Lindner Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat sich in der Krim-Frage hinter den umstrittenen Vorschlag von FDP-Chef Christian Lindner gestellt. Der Konflikt sei "nicht juristisch zu lösen", sagte Gauland am Samstag im RBB-Inforadio. "Ob die Annexion der Krim letztlich völkerrechtswidrig war oder nicht, ist schon mal ein großer Streit der Juristen."

Der AfD-Politiker sprach sich auch dafür aus, die Strafmaßnahmen gegen Russland zu beenden: Sanktionen hätten noch nie irgendetwas gebracht. "Die Sanktionen schaden Russland und schaden uns, sie bringen aber niemals die Krim zurück", so Gauland. "Mir wäre es lieber gewesen, man hätte im Rahmen einer Neuordnung Europas diese Fragen friedlich gelöst, aber zu glauben, dass sie mit Sanktionen die Krim zurückholen, finde ich völlig daneben. Und insofern gebe ich Herrn Lindner recht." Gauland äußerte sich auch zu den gesunkenen Umfragewerten für die AfD. Dafür seien die parteiinternen Konflikte mitverantwortlich. Das Problem sei zum Teil "selbstgemacht", sagte der AfD-Politiker: "Manchmal streiten wir ein bisschen zu viel." Von daher hätten die innerparteilichen Auseinandersetzungen, die man nicht leugnen solle und könne, "schon zu einem gewissen Wählerrückgang beigetragen". Auf der anderen Seite gehöre diese Streitkultur aber auch zur AfD. Ihm sei es wichtig, dass die Partei keinen ihrer Flügel verliere: "Aber ich hab jetzt immer bei meinen Freunden dafür plädiert, dass wir bis zum 24.September mal etwas Ruhe halten."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "AfD-Spitzenkandidat Gauland stellt sich in Krim-Frage hinter Lindner"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von paidmails84
13.08.2017 19:46 Uhr

Egal wie man nun zu der ganzen Krim Geschichte steht, finde ich man sollte das Thema auch irgendwann einmal ruhen lassen. Was bringt es denn jetzt noch großartig Sanktionen gegen Rußland zu verhängen ? Im Grunde nichts, ausser das es ein "politisches Statement" ist, das man zwar für gut heißen kann, aber von dem eigentlich niemand was hat. Im Gegenteil, denn ich finde ein gutes Verhältnis zu Rußland ist wichtig, nur so kann man auch in Krisenzeiten zum Beispiel mal zusammen arbeiten statt sich gegenseitig immer nur anzukeifen.

Kommentar von GoldSaver
13.08.2017 08:11 Uhr

Ich glaube nicht, das es wirklich eine erflogreiche Lösung sein würde. Am Ende wäre man wahrscheinlich genau da, wo man jetzt auch schon ist.
Alo besser was anderes machen.

Kommentar von moses1972
12.08.2017 20:29 Uhr

Gauland AFD und Lindner FDP sind in der Krim Frage einer Meinung. Wenn es nicht so traurig wäre müsste ich lachen. Ich gönne beiden Parteien bei der Wahl 4,9 %.

Kommentar von MrTest
12.08.2017 13:43 Uhr

Sanktionen bringen selten den gewünschten Erfolg so auch im Fall von Russland, sie schaden eher noch allen beteiligten Ländern und sollten besser beendet werden.

Kommentar von Freddie32
12.08.2017 12:31 Uhr

Viele sind da zwar anderer Meinung,ich hingegen kann dem zustimmen und finde die kritik absolut für Gerechtfertigt und richtig.
da lief einiges nicht richtig.