AfD-Politiker kritisieren Petry wegen Parteiaustritten

Politik Parteien


AfD-Politiker kritisieren Petry wegen Parteiaustritten

08.07.2017 - 10:00 Uhr

AfD-Politiker kritisieren Petry wegen Parteiaustritten AfD-Politiker kritisieren Petry wegen Parteiaustritten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nachdem AfD-Funktionäre aus fünf Bundesländern medienwirksam die Partei verlassen oder ihre Ämter aufgegeben haben, argwöhnen führende AfD-Politiker, dass AfD-Bundessprecherin Frauke Petry die Austritte provoziert haben könnte. "Eine so große Zahl medial vermarkteter Austritte zur selben Zeit ist wohl kaum Zufall", sagte Stefan Möller, Landeschef der AfD Thüringen, dem "Spiegel". Seine Stellvertreterin Steffi Brönner erklärte ihren Rücktritt, da die AfD sich "ganz nach rechtsaußen/rechtsextrem hinbewegt" habe; auch in Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt traten AfD-Funktionäre mit Hinweis auf die Übermacht des rechten Parteiflügels zurück, die auch Petry oft kritisiert hatte.

AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen vermutet ebenfalls Petry als treibende Kraft hinter den Rücktritten. "Frauke Petry hat genug Baustellen im eigenen Landesverband", so Meuthen. "Sie sollte sich vorrangig und im Sinne der Partei erst einmal darum kümmern."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "AfD-Politiker kritisieren Petry wegen Parteiaustritten"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Senator67
08.07.2017 19:33 Uhr

Kann ich sehr gut verstehen... In meinen Augen ist Frau Frauke Petry überhaupt nicht dazu geeignet eine Paetei zu leiten. Finde manche AfD Ansätze absolut gut, aber wegen Frau Petry ist für mich die Partei momentan nicht wählbar.

Kommentar von MrTest
08.07.2017 11:56 Uhr

Wenn diese internen Streitereien bei der AfD nicht bald beendet werden und man begreift das es nur gemeinsam geht, wird es schwer werden ein gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl einzufahren.

Kommentar von moonraker2005
08.07.2017 10:21 Uhr

Was gibt es da zu kritisieren? Es ist doch gut das manche AFD Mitglieder endlich einsehen das diese Partei nicht das richtige ist. Ich kann es nur begrüßen wenn die AFD langsam verschwindet.