AfD-Demonstration in Berlin - Tausende Gegendemonstranten

Politik Proteste Livemeldung


AfD-Demonstration in Berlin - Tausende Gegendemonstranten

27.05.2018 - 14:13 Uhr

AfD-Demonstration in Berlin - Tausende Gegendemonstranten AfD-Demonstration in Berlin - Tausende Gegendemonstranten Politik
über dts Nachrichtenagentur

In Berlin ist am Sonntagmittag eine Demonstration der AfD gestartet. Nach Polizeiangaben kamen am Hauptbahnhof mehr als tausend Teilnehmer zusammen. Die AfD selbst sprach von 5.000 Teilnehmern, die unter dem Motto "Zukunft Deutschland" zum Brandenburger Tor ziehen wollen, wo am Nachmittag die Abschlusskundgebung stattfinden soll.

Die Partei hatte dazu aufgerufen, gegen die "verantwortungslose" Politik der Bundesregierung zu protestieren. Unterdessen kamen Tausende Menschen zu Gegenkundgebungen zusammen. Zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor fand zum Beispiel eine Veranstaltung der Berliner Clubszene unter dem Motto "AfD wegbassen" statt. Auf dem Platz der Republik wurde unter dem Motto "Stoppt den Hass. Stoppt die AfD" demonstriert. Die Veranstaltungen fanden unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Insgesamt waren am Sonntag rund 2.000 Polizisten im Einsatz. Um ein Aufeinandertreffen der Versammlungsteilnehmer zu verhindern, wurden unter anderem Brücken im Bereich des Regierungsviertels gesperrt. Bei einen Versuch von Demonstranten, Absperrungen zwischen verschiedenen Versammlungen am Leipziger Platz zu durchbrechen, setzten die Beamten Pfefferspray ein.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "AfD-Demonstration in Berlin - Tausende Gegendemonstranten"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
28.05.2018 09:30 Uhr

Hoffentlich hat die Polizei mit dem Pfefferspray auch richtig getroffen. Diese Möchtegerndemokraten vergessen wohl ganz, dass auch andersdenkende in unserer Demokratie das Recht auf Kundgebungen haben.