Abwickler von Lebensversicherungen verwalten 1,6 Milliarden Euro

Wirtschaft Finanzindustrie


Abwickler von Lebensversicherungen verwalten 1,6 Milliarden Euro

06.04.2018 - 18:00 Uhr

Abwickler von Lebensversicherungen verwalten 1,6 Milliarden Euro Abwickler von Lebensversicherungen verwalten 1,6 Milliarden Euro Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Versicherungen haben bereits in großem Stil Lebensversicherungsverträge an Abwicklungsgesellschaften verkauft. Die verdienten Bruttobeiträge der seit 2013 übertragenen sechs Bestände lagen im Geschäftsjahr 2016 bei insgesamt 1,6 Milliarden Euro, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Das sind 1,9 Prozent der Gesamtbeiträge der Branche, wie es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP heißt.

"Man muss davon ausgehen, dass das erst der Anfang ist", sagt der FDP-Politiker Frank Schäffler. Bereits neun Lebensversicherer haben das Neugeschäft mit klassischen Kapitallebensversicherungen eingestellt. "Viele werden erwägen, ihre Altverträge zu verkaufen", so Schäffler. Er fordert einen besseren Schutz betroffener Kunden. Die Bundesregierung plant offenbar keine Neuregulierung für die sogenannten Run-off-Gesellschaften. Die Kunden seien durch die "geltenden gesetzlichen Anforderungen geschützt", heißt es in der Antwort auf die Kleine Anfrage. Ende 2016 befanden sich 53,5 Millionen klassische Kapitallebensversicherungen mit einem laufenden Beitrag in Höhe von 37,6 Milliarden Euro im Bestand der Branche.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Abwickler von Lebensversicherungen verwalten 1,6 Milliarden Euro"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
06.04.2018 19:37 Uhr

Ist doch irgendwie eine Sauerrei, man schließt einen Vertrag mit einer Versicherung ab und diese Versicherung verkauft den Vertrag im Grunde an einen dritten, so dass man nun einen anderen Vertragspartner hat...