Aachen-Münchener-Chef: Riester-Förderung muss einfacher werden

Wirtschaft Finanzindustrie Unternehmen


Aachen-Münchener-Chef: Riester-Förderung muss einfacher werden

04.09.2017 - 08:57 Uhr

Aachen-Münchener-Chef: Riester-Förderung muss einfacher werden Aachen-Münchener-Chef: Riester-Förderung muss einfacher werden Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Aachen-Münchener, zweitgrößter Lebensversicherer in Deutschland, hat eine Vereinfachung bei der staatlichen Förderung der Riester-Rente gefordert. "Warum kann man die Förderung nicht vereinfachen, indem man staatliche Zuschüsse an das versteuerte Einkommen koppelt und die Zulage im Rahmen der jährlichen Steuererklärung fließt?", sagte Vorstandschef Christoph Schmallenbach der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Entgegen den Untergangsprognosen mancher Kritiker sei die Riester-Rente nicht tot: "Es gibt immer wieder Leute, die Riester totreden wollen. Aber das ist Unsinn. In Deutschland gibt es rund 16,5 Millionen Riester-Verträge für die Versicherer."

Wer die Riester-Rente für gescheitert erkläre, verunsichere die Menschen, "die etwas absolut Vernünftiges und Sicheres für ihre Altersvorsorge getan haben".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Aachen-Münchener-Chef: Riester-Förderung muss einfacher werden"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
04.09.2017 18:25 Uhr

Die Riester Förderung ist definitiv zu kompliziert und muss vereinfacht werden für die Menschen das sehe ich als richtige aufgabe das nach und nach zu ändern.

Kommentar von moses1972
04.09.2017 15:08 Uhr

Die Riester Förderung ist schon ein sehr kompliziertes Gebilde. Eine vereinfachung wäre nicht nur für die versicherungen gut sondern auch für die Verbraucher.