6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst

Politik Asyl Integration


6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst

06.09.2017 - 08:22 Uhr

6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst 6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst Politik
über dts Nachrichtenagentur

6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst. Das geht aus Zahlen des Bundeskriminalamtes hervor, über welche die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe) berichtet. Demnach sind die meisten von ihnen Jugendliche: 5.502 sind im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.

Allerdings gelten auch 945 Kinder als verschwunden, die 13 Jahre oder jünger sind. 59 vermisste Personen sind älter als 18 Jahre. Als Stichtag wird der 1. Juli 2017 angegeben. Viele von ihnen reisten mit dem massiven Flüchtlingszustrom ohne ihre Eltern in die Bundesrepublik ein, wie das BKA mitteilte. Die Zahl der vermissten unbegleiteten Flüchtlinge ist innerhalb des vergangenen Jahres um knapp 28 Prozent zurückgegangen. Ende August 2016 wurden nach Angaben des BKA noch fast 9.000 Flüchtlingskinder in der Datei verschwundener Personen geführt. Damals war die Zahl der jüngsten Vermissten unter 13 Jahren aber mit 867 Fällen noch geringer. Die Behörden weisen jedoch darauf hin, dass diese Zahlen auch die Fälle beinhalten, die innerhalb von wenigen Tagen geklärt werden oder bereits bis zu 30 Jahre zurückliegen. Zudem könnten die Angaben nur als Annäherung an den tatsächlichen Stand dienen, da es häufig zu Mehrfachregistrierungen komme oder die Kinder längst sicher beispielsweise bei Verwandten untergekommen seien, ohne dass die Behörden davon erfahren. Die für die Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zuständige Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) sagte der Zeitung: "Ich nehme die Frage nach vermissten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sehr ernst." Man müsse mehr Licht ins Dunkel bringen. Barley kündigte dafür eigene Abfragen im Rahmen eines Regierungsberichts an.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
06.09.2017 21:38 Uhr

Solche Zahlen muss man wohl akzeptieren wenn man bedenkt wie Chaotisch die Flüchtlingsverteilung in Deutschland stattfand. Hätte man Kontrollen an den Grenzen eingeführt hätten wir bei weiten nicht so hohe Zahlen an Vermisten

Kommentar von Holly003120
06.09.2017 19:06 Uhr

Ich kann mir vorstellen, dass viele Kinder davon in d. Sexindustrie landen.
Irgendwo in d. Welt.
Es gibt Leute, die die Not von Menschen brutal ausnutzen ,
nur um Geld zu machen.
Ich verachte solche Typen , egal woher.

Kommentar von Eisblume2386
06.09.2017 14:59 Uhr

Ist das grausam. Die Jüngsten müssen bei dem Ganzen am meisten leiden und das endet leider nicht mit der Flucht aus ihrem Heimatland. Ich finde es schrecklich

Kommentar von moses1972
06.09.2017 12:20 Uhr

Das über 6000 Flüchtlingskinder in deutschland als vermisst gelten kann ich mir garnicht vorstellen. Wie kommt den nur diese Riesen Zahl zustande, keine Ahnung.

Kommentar von Freddie32
06.09.2017 09:22 Uhr

Da ist wieder die frage was als Kinder gilt,auch Menschen die angegeben haben 17 zu sein?wenn es um 10,11 odr 6 gilt dann finde ich das wirklich sehr traurig wenn eine so große anzahl vermisst wird denn die kleinen tun mir immer am meisten Leid.