17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen

Gemischtes Gewalt


17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen

14.03.2018 - 11:07 Uhr

17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen 17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

In Flensburg ist gegen einen 18-Jährigen Haftbefehl erlassen worden, nachdem am Montag eine 17-Jährige erstochen in einer Wohnung aufgefunden worden war. Der Vorwurf laute Verdacht des Totschlags, teilte die Staatsanwaltschaft in Flensburg mit. Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen Mann afghanischer Herkunft, berichtete unterdessen das "Flensburger Tageblatt".

Am Dienstag hatte die Staatsanwaltschaft noch mitgeteilt, zu prüfen, ob die Nationalität bekannt gemacht werden soll. Der Deutsche Presserat empfiehlt in seinen Richtlinien, dass die Zugehörigkeit von Straftätern zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten in der Regel nicht erwähnt werden soll, es sei denn, es bestehe ein begründetes öffentliches Interesse. In sozialen Netzwerken wurden Diskussionen zu dem Thema hingegen von Spekulationen über die Herkunft des Täters dominiert. Der Flensburger Fall weckt Erinnerungen an den Vorfall im rheinland-pfälzischen Kandel, als am 27. Dezember 2017 ein im Vorjahr als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling eingereister und nach Sachverständigengutachten ca. 20 Jahre alter Afghane seine 15-jährige Ex-Freundin erstochen hatte. Dies löste dort bis heute andauernde Protestmärsche aus. Auch in Flensburg sollen sich der Tatverdächtige und die Erstochene gut gekannt haben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Eckhard
15.03.2018 09:33 Uhr

Eifersucht, Liebestat? Wer weiß es schon zu sagen. Gut dass der Täter gefasst wurde und sicherlich seiner gerechten Strafe zugeführt wird. Den Angehörigen des Mädchens mein tiefstes Mitgefühl.