"Spiegel": Verschlechterung für Eurowings-Passagiere

Wirtschaft Luftfahrt Unternehmen


"Spiegel": Verschlechterung für Eurowings-Passagiere

11.08.2018 - 10:20 Uhr

Spiegel: Verschlechterung für Eurowings-Passagiere "Spiegel": Verschlechterung für Eurowings-Passagiere Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Lufthansa-Ableger Eurowings schränkt den Komfort nun auch für jene Passagiere ein, die sich teure Tickets leisten, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Selbst wer den "Best"-Tarif bucht, erhält mit Beginn des Winterflugplans keinen Zutritt mehr zu den Lufthansa-Lounges am Flughafen. Bisher war die Benutzung der Businessclass-Lounge an vielen Flughäfen gestattet.

Start der neuen Regelung ist der 28. Oktober. Vielflieger im Status eines Senators oder HON-Circle-Mitglieds betrifft die Verschlechterung nicht. Geschäftsreisende beklagen, dass sie auf ihren gewohnten Lufthansa-Komfort verzichten müssen, obwohl sie den höchsten Tarif bezahlt hätten. Grund: Lufthansa wickelt Flüge, die nicht in ihre Drehkreuze Frankfurt und München führen, fast ausschließlich über Eurowings ab. Der Service bei der Billigairline ist eingeschränkter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu ""Spiegel": Verschlechterung für Eurowings-Passagiere"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
11.08.2018 20:24 Uhr

Eigentlich sollten gekaufte Tickets auch noch gülltig sein, in dem Umfang, in dem es zu dem Zeitpunkt des Kaufs auch war. Das ist schon unfair. Man hätte es meiner Meining nach nur für Neu gekaufte Tickets ab jetzt machen sollen.