"Petersburger Dialog" tagt erstmals in Berlin

Politik Russland


"Petersburger Dialog" tagt erstmals in Berlin

13.10.2017 - 14:52 Uhr

Petersburger Dialog tagt erstmals in Berlin "Petersburger Dialog" tagt erstmals in Berlin Politik
über dts Nachrichtenagentur

Das deutsch-russische Gesprächsforum "Petersburger Dialog" wird in diesem Jahr erstmals in Berlin stattfinden. Laut eines Berichts der "Bild" treffen sich Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft beider Länder am 23. und 24. November unter dem Motto "Gesellschaftliche Teilhabe als Chance zur deutsch-russischen Verständigung" im Roten Rathaus. Der CO-Vorsitzende des Petersburger Dialogs, der frühere Kanzleramtsminister und heutige Bahn-Vorstand, Ronald Pofalla sagte der "Bild-Zeitung": "Wie wichtig der Dialog ist, zeigt die Hoffnung auf den Blauhelmeinsatz in der Ukraine, der ein erster Schritt in Richtung Frieden wäre."

Bei der Eröffnung des Petersburger Dialogs wird der frühere EKD-Ratsvorsitzende, Alt-Bischof Wolfgang Huber sprechen. Von russischer Seite hält Putin-Berater Michail Fedotow ein Referat zur Entwicklung von Zivilgesellschaft und Menschenrechten. Am Folgetag werden die etwa 250 geladenen Vertreter und Experten aller gesellschaftlichen Bereiche beider Länder in zehn Arbeitsgruppen sowie im Plenum aktuelle Fragen der deutsch-russischen und russisch-europäischen Beziehungen erörtern.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu ""Petersburger Dialog" tagt erstmals in Berlin"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
13.10.2017 17:33 Uhr

ich denke so ein Dialog zwischen Russland und Deutschland kann auch immer wieder eine chance sein durch diskussionen sich wieder etwas näher zu kommen.